Die Initianten

Breite Unterstützung

Engagiert involviert

Nachdem mehrere Vorschläge der Casino-Kommission zur Verbesserung der Saal-, Foyer- und Künstlersituation keine Unterstützung gefunden hatten, hat das Architekturbüro Herzog & de Meuron auf Initiative des Kantonsbaumeisters und der Denkmalpflege den Auftrag zur Erarbeitung einer Potenzialstudie erhalten.

Die Casino-Gesellschaft Basel sowie auch die Regierung des Kantons Basel-Stadt haben die Studie mit grossem Wohlwollen aufgenommen. Die Regierung hat daraufhin die Idee gutgeheissen und eine Beteiligung von 49% mit einem Kostendach von CHF 38 Mio. in Aussicht gestellt. Mittlerweile wurde das Vorprojekt von Herzog & de Meuron ausgearbeitet und an der Generalversammlung vom 16. Juni 2014 der Casino-Gesellschaft befürwortet. Das Zusammengehen von privater und öffentlicher Hand soll auch weiterhin wegweisend sein für die Entwicklung dieses Projekts.

Patronatskomitee

Albrecht, Jacqueline

 

Bachmann, Gregor

Baltensperger, André

Blechschmidt, Raphael

Blindenbacher, Urs

 

Cramer, Conradin

Cron, Martin

 

Davies, Dennis Russell

Degen, Werner

Delnon, Georges

Dürr, Thomas

 

Eckenstein, Matthias

Egeler, Christian

Egloff, Daniel

Engelberger, Lukas

Erni, Jörg

Falk, Marcel

Freeman, Jonathan

 

Gabetta, Sol

Gloor, Christoph B.

Griffiths, Kevin

Gutzwiller, Barbara

 

Hatebur, Martin

Hersberger, Hansjörg

Holzach, Samuel

 

Julliard, Erik

Jung, Thomas

Kaden, Alexandre

Keller, Sam

Koch, James

Kunz, Annemarie

Kutter, Gisela

 

Landmann, Regine

Lutz, Simon

 

Morin, Guy

Müller, Christoph

Mutter, Ann-Sophie

 

Pamer-Wieser, Charlotte

Schneider, Barbara

Schiess, Robert

Soiron, Rolf

Stampa, Diego

Stephenson, Jeremy

Strahm, Andrea

Stutz, Christoph

Surbeck, Rolf

 

Thiriet, Roger

Tomasetti, Elio

Tschudi, Hans Martin

 

Vischer, Heiner

von Falkenstein, Patricia

von Wartburg, Walter

von Wattenwyl, Dani

 

Wamister, Christof

Wherlock, Richard

Wyss Fedele, Simone


Spendenaktion!

Werden auch Sie Teil dieses einzigartigen Projekts mit Ihrer Objektspende